Siblik funkt smarten Alarm

Siblik bringt eine Funk-Alarmanlage, die zugleich als Basis für Smart Home-Anwendungen geeignet ist.

Smart Home Technologien sind auf dem Vormarsch. Laut einer deutschen Studie* möchte sich jeder Dritte in den nächsten 12 Monaten eine smarte Anwendung für zu Hause anschaffen. Und dabei steht das Thema Sicherheit an erster Stelle. Viele Interessenten haben aber immer noch Respekt vor komplizierter Technik aufwendiger Installation“, so Bitcom Research 2018. „Das Thema Sicherheit und einfache Installation ist für uns schon lange im Fokus und gemeinsam mit unserem Partner Diagral haben wir nun ein Funk-Alarmanlagepaket entwickelt, das am Smart Home Markt wohl einzigartig ist. Und das sowohl was den Preis als auch die einfache Installation betrifft“, freut sich Norbert Ahammer, Geschäftsführer von Siblik über die Produktentwicklung.

Die Funk-Alarmanlage kann ohne Stemmarbeit und Kabelverlegung installiert werden. Alle Komponenten sind per Funk vernetzt und werden über Akkus versorgt. Die Anlage bietet neben optischen und akustischen Signalen für die Sicherheit auch weitere SmartHome Funktionen, Beleuchtung, Beschattung und Heizung lassen sich integrieren. Auch eine Erweiterung auf Rauch- und Wassermelder ist möglich.

Einfache Konfiguration und viel Sicherheit

Erstmals benötigt man zur Installation und Konfiguration einer Smart Home Komponente keinen Profi mehr, verspricht Siblik. Die SmartHome Connect Box kann ohne professionelle Hilfe installiert und in Betrieb genommen werden. Die Box wird an den Router des Internetanbieters angeschlossen und verbindet sich mit dem Netzwerk und das ganze System kann über eine App am Mobiltelefon oder Tablet gesteuert werden.

Durch die patentierte TwinBand© Technologie ist das Alarmsystem vor Manipulation und Funkstörung geschützt. Beim versuchten Entfernen des Melders oder Alarmierungsgerätes wird sofort Alarm ausgelöst. Die Übertragung von Notrufen und Informationen des Alarmsystems erfolgt gleichzeitig über zwei völlig unabhängige Frequenzbänder. Wird eines gestört, weicht es vollautomatisch auf das andere aus. So ist maximale Sicherheit garantiert.

Bei Stromausfall funktioniert die Alarmanlage mit einem klassischen Transponder zum Aktivieren oder Deaktivieren der Anlage – völlig autark. Die SmartHome Funk-Alarmanlage ist VDS zertifiziert und daher förderungsqualifiziert. Das Funk-Alarmanlagenpaket ist in verschiedenen Farben und ab 1.100 Euro in verschiedenen Sets erhältlich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben