Segel bringen Ruhe

Deckensegel machen das gut, was zuvor mit harten Oberflächen eingeplant wurde – eine schlechte Raumakustik.

Lärm ist lästig und wird ganz unterschiedlich wahrgenommen. Manche Menschen tolerieren ihn, anderen fühlen sich ständig gestört und können sich nicht konzentrieren. „Die uns umgebenden Geräusche werden durch Reflexionen an harten Wänden und glatten Decken immer lauter. Daher befinden wir uns – rein physiologisch und aus unserer Geschichte heraus – in permanentem Alarmzustand“, erklärt dazu David Lasselsberger, Vertriebsleiter bei Ecophon. Um die Lärm-Dauerbelastung zu vermeiden sollte gerade in Büro- und Verwaltungsgebäude und Bildungsbauten wie Schulen und Kindergärten die Raumakustik von Anfang an mitgedacht werden.

Ästhetisch anspruchsvolle Lösungen gibt es genug. Ecophon bewährt sich seit über einem Jahrzehnt in zahlreichen Räumen und wird inzwischen als Original unter den Deckensegeln wahrgenommen. Das Deckensegel gibt es in zahlreichen Formen und Größen und die Möglichkeit eigener Designs erweitert zusätzlich die Einsatzmöglichkeiten: Rund, quadratisch und rechteckig, groß oder klein, bunt oder uni – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Aber was ebenso wichtig ist: „Das Produkt weist hervorragende akustische Eigenschaften auf und ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Design und Funktionalität gemeinsam zu einem Umfeld führen, das sowohl dem Auge wie auch dem Ohr guttun“, so Ecophon.

1 Kommentar

NYChouse:
22. Oktober 2018 um 19:51 Uhr

Haha, du bist legendär Olli! Danke!NYC house

Kommentar schreiben