Saint-Gobain pusht BIM

Neues BIM-Plugin von Saint Gobain ist für die Marken Rigips, Isover und Weber in ArchiCAD & Revit verfügbar.

Laut einer aktuellen Studie*) setzen 28 % der mittleren und größeren Architektur, Ingenieur- und Bauunternehmen auf BIM-Lösungen – Tendenz steigend. Grund genug für Saint-Gobain seine digitalen Aktivitäten zu erweitern. Ab sofort steht ein neues systemübergreifendes BIM-Plugin für Rigips, Isover und Weber zum Download bereit.
Über 3.000 bauphysikalische geprüfte Lösungen sind für die Planungssoftware ArchiCAD und Revit verfügbar. Planer und Architekten bekommen Zugriff auf noch benutzerfreundlichere Bauteillösungen für Dach, Fassade, Innenausbau, Keller und Bodenplatte. „Digitales Planen wird damit ein Stück weit komfortabler, effizienter und sicherer,“ betont Gernot Luidolt BIM-Manager bei Saint-Gobain.

Laut Studie verwenden 78 % der Befragten BIM bei der Ausführungsplanung, 65 % bei der Entwurfsplanung, gefolgt von 61 % bei der gebäudetechnischen Fachplanung „Grundbedingung für den BIM-Einsatz ist das komfortable Handling“, meint Luidolt. Mit dem neuen Assistenten von Saint-Gobain können die gewünschten Lösungen mit einer intelligenten Suchfunktion noch rascher heruntergeladen und direkt im grafischen Gebäudeplan verwendet werden. Zusätzlich praktisch ist, dass danach unverzüglich alle Informationen zu Materialien, Qualitäten, Flächen, bauphysikalischen Leistungswerten (Schall, Brand, U-Wert) etc. bereitstehen. Zudem kann auch auf weitere Informationen wie Ausschreibungstexte, Produktdetails etc. zugegriffen werden. „Das erspart viel Zeit beim Suchen und Recherchieren.“ Für häufig verwendete Bauteillösungen ist eine praktische Speicherung unter „Favoriten“ möglich.
Die Update-Funktion des neuen BIM-Plugin bietet einen zusätzlichen Service: Sie verhindert, dass Planer und Architekten mit veralteten Daten arbeiten. Bei Änderungen der geprüften Systemlösungen werden die Nutzer über das integrierte Kommunikationscenter informiert. Eine automatische Aktualisierung in bestehende Pläne erfolgt selbstverständlich nicht.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben