Rostoptik ohne Stahl

„Industrial Chic“ nennt sich die Farbe, die nach Rost aussieht, aber nicht bröselt.

Der Bungalow des Technikers im Kärntner Rosental ist ein Designerhaus mit intelligentem Grundriss. Der hintere Teil wurde vom Wernberger Handwerksbetrieb Gruber Estriche, der auch die Dämmung, die Fassade und die Innenwandgestaltung vornahm, in authentisch anmutender Rostoptik ausgeführt.

„Industrial Chic“ nennt sich diese trendige Form des architektonischen Ausdrucks. Ein Hausherr in Maria Rain im Kärntner Rosental hat einen Teil der Hausfassade mit dieser Dekor-Technik gestalten lassen. Das Ergebnis: eindrucksvoller Effekt, ohne Abfärbungen oder Abrieselungen wie bei echtem Rost.

Erzielt wird der Kreativeffekt, der die Geschichte von schön gealtertem Eisen erzählt, mit Hilfe von abgestimmten Synthesa Fassadenprodukten: nach einer schwarzen Grundierung mit Muresko erfolgt die Beschichtung mit Metallocryl Exterior vermengt mit feuergetrocknetem Quarzsand, der der Oberfläche den metallischen Glanz und die verwitterte Struktur verleiht.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben