Meldetechnik feiert Geburtstag

Die zur Labor Strauss Gruppe gehörende MEP-Gefahrenmeldetechnik feiert das 25-Jahres-Jubiläum.

Geräte und Systeme der Brandmelde- und Löschsteuertechnik in robuster Qualität – dafür ist MEP-Gefahrenmeldetechnik GmbH, ein Unternehmen der weltweit tätigen Labor Strauss Gruppe bekannt.
Die VdS-zertifizierten Handmelder, die sich durch ein ebenso farbenstarkes wie robustes Aluminium-Druckgussgehäuse auszeichnen, werden im sächsischen Pockau-Lengefeld produziert und von dort vorrangig in Mitteleuropa vertrieben. Seit 1993 werden die Handmelder am firmeneigenen Standort in großer Stückzahl erzeugt – Tendenz stark steigend.

Mit rund 50 hochqualifizierten Mitarbeitern, kundenspezifischen Lösungen und Systemen sowie laufend neuen Produktinnovationen ist das Unternehmen weiterhin auf sicherem Expansionskurs.

Für 2019 steht neben der Markteinführung der neuen Handmelder Serie HME die Vorstellung gänzlich neuer Produkte der Sicherheitstechnik bevor. Dabei setzt das Unternehmen auf beständiges, kontinuierliches Wachstum. Plan ist es, in den nächsten Jahren weitere langfristige Arbeitsplätze zu schaffen und die Produktion nachhaltig zu steigern.

Die Labor Strauss Gruppe ist führender Unternehmen in den Sparten Brandmeldeanlagen und Löschsteuersysteme mit insgesamt elf Standorten in Deutschland und Österreich. Die Produkte sind weltweit im Einsatz. Die Fertigung an heimischen Standorten und ein hoher F&E-Anteil, zeichnen das Familienunternehmen mit Zentrale in Österreich aus.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben