Prämierte Trockenbauer

Kürzlich wurden zum 12. Mal die Besten Trockenbauer mit der Saint-Gobain Rigips Trophy ausgezeichnet.

Die begehrten Trophäen wurden im Rahmen einer festlichen Gala vergeben, die erstmals in Tirol, im „Salzlager“ in Hall stattfand. Prämiert wurden die innovativsten und herausragendsten Trocken-ausbauprojekte des Landes. „Die Anforderungen an den Trockenausbau sind stark gestiegen, allerdings die Möglichkeiten noch deutlich mehr“, erklärt Peter Giffinger, CEO bei Saint-Gobain, im Rahmen der Preisverleihung. „Der wahre Star des Abends ist die handwerkliche Perfektion, die Qualität der Ausführungen im System, ohne die diese herausragenden Leistungen nicht möglich wären.“

Beurteilt wurden die Einreichungen von einer Fachjury, die sich aus je einem Experten pro eingereichter Projektkategorie zusammengesetzt hat.

Der Sieg 2019 in der Kategorie Trockenausbau ging nach Graz. Stefan Covaci, Ruckenstuhl GmbH, durfte sich über diese besondere Auszeichnung freuen. Das gekürte Siegerprojekt ist ein Zubau für die Schau- und Verkaufsräumlichkeiten der Schmuckmanufaktur Feichtinger. Dort kamen kaum Standardlösungen zum Einsatz, jedesbEinbauelement wurde nach den besonderen Wünschen des Bauherrn maßgefertigt.

Der Preis in der Kategorie Decken ging an die niederösterreichische Firma Thanner GmbH, die mit einem gestalterischen Highlight punkten konnte. 504 einzelne, tonnenförmig gebogene Halbschalen aus Gipsplatten wurden kunstvoll an der Decke des Ballsaals des Hotels Andaz Vienna Am Belvedere verbaut.

Mit dem Preis Innovation wurde Edelsbacher & Staudinger BauGmbH für das Projekt Rotax MAX Dome – Kartbahn in Linz ausgezeichnet.

Weiters wurden Priese an die Friedrich Kletzenbauer Trockenbau GmbH und die FL-Bau GmbH aus Salzburg vergeben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben