Deutscher Bau trotzt Rezessions­ängsten

Die deutsche Wirtschaft erhöht im Sommer überraschend ihre Produktion – auch der Bau zieht mit.

Die deutsche Wirtschaft und Industrie stemmt sich gegen die angekündigte Rezession am Markt und erhöht überraschend seine Produktion. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Produktion im Produzierenden Gewerbe im August im Vergleich zum Vormonat leicht angestiegen. In Prozent liegt das Plus zwar nur bei 0,3 Prozent, die Entwicklung sei jedoch laut Experten überraschend, da gerade in den Sommermonaten von einem Rückgang auszugehen war.

Ausschlaggebend war vor allem eine um 0,7 Prozent höhere Erzeugung in der Industrie. Die Produktion im Baugewerbe ging dabei zwar um 1,5 Prozent zum Vormonat zurück, das jedoch ist aufgrund der Saison nicht ungewöhnlich. Im Zweimonatsvergleich Juli/August gegenüber Mai/Juni wurde die Produktion im Baugewerbe sogar um 0,5 Prozent ausgeweitet. Innerhalb der Industrie verzeichneten die Produzenten von Vorleistungs- und Investitionsgütern Steigerungen von 1,0 Prozent bzw. 1,1 Prozent.

Trotz der leichten Belebung am aktuellen Rand bleibe die Industrie im Abschwung, so das deutsche Wirtschaftsministerium. Die Nachfrageschwäche halte noch an. Auch die Energieerzeugung gehe weiter zurück. Die Baukonjunktur floriert hingegen, so die Autoren der Erhebung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben