Swietelsky geht an die Wand

Nach Firmen aus der Gebäudetechnik und dem Landschaftsbau kauft Swietelsky nun auch ein Fassadenunternehmen.

Das Linzer Bauunternehmen Swietelsky hat die J&K Fassadenprofi GmbH aus Ober-Grafendorf mit ihren rund 40 Mitarbeitern übernommen. Die bisherigen Eigentümer Rudolf Janisch und Günter Klauser freuen sich über die Einigung: „Der Verbund mit Swietelsky ist eine echte Zukunftslösung. Gemeinsam tun sich neue Perspektiven für nachhaltiges und stetiges Wachstum im Sinne unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter auf.“

Janisch wird aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen ausscheiden, Klauser bleibt Geschäftsführer. Ihm zur Seite steht künftig Rene Zinner, der zugleich auch Geschäftsführer der Swietelsky-Tochter Georg Fessl GmbH in Zwettl bleibt. Bei der J&K Fassadenprofi GmbH aus Ober-Grafendorf (NÖ) versteht man sich als Spezialist für Fassadenanstriche, -sanierungen, -reinigung, Wärmedämmverbundsysteme und Gerüstung. Mit rund 40 Mitarbeitern erzielte man zuletzt einen Jahresumsatz von rund 3 Millionen Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben