ÖGNI Kristall für Office Park am Flughafen

Der Office Park 4 am Wiener Flughafen ist von ÖGNI für seine Energieeffizienz mit dem Kristall-Zertifikat ausgezeichnet worden. HNP architects zeichnet sich für dessen Generalplanung verantwortlich.

Der Office Park 4 erstreckt sich über zehn Ebenen. Charakteristisch sind seine lichtdurchfluteten Räumlichkeiten, die über modernste Technologieausstattung verfügen. Der hohe Glasanteil verleiht der Büroimmobilie im Herzen der Airport City nicht nur ein zeitgemäßes Design, sondern lässt mit der zu etwa 60 Prozent transparenten Fassadenfläche viel Tageslicht in die Räumlichkeiten fließen. Der L-förmige Baukörper leitet den Wind seitlich ab und reagiert so auf die vorherrschenden Windverhältnisse am Flughafen Wien.

Der ÖGNI Kristall Award spiegelt den Vorzeigecharakter des Office Park 4 in Hinblick auf seine nachhaltige Bauweise und Energieeffizienz wider. Eine große Rolle spielt Geothermie, das Kühlen und Heizen mit thermischer Energie. Außerdem befindet sich auf dem Dach eine Photovoltaikanlage für die optimale Nutzung von nachhaltigen Energiequellen.

„Wenn ich heute gefragt werde, was den Office Park 4 so besonders macht, dann sind das folgende Dinge: Seine Energieeffizienz im Vergleich zu anderen Bürogebäuden, die Einbindung in das bestehende Umfeld, ebenso die Architektur, die mit ihrer klaren Formensprache in einen Dialog mit dem Tower tritt und den Charakter der Airport City stärkt. Diese Aspekte machen den Office Park 4 zu einem wahren state-of-the-art Building“, so Architekt Heinz Neumann, Partner bei HNP architects.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben