Neues Studentenheim für Graz

Der Wiener Immobilienentwickler Irma Investments startet mit dem Umbau des ehemaligen Schulungszentrums der Telekom Austria in Graz in ein Studentenwohnheim.

Die von der Abteilung 15 des Landes Steiermark geförderte Revitalisierung des dreigeschossigen Gebäudes wird im Herbst 2020 abgeschlossen. Insgesamt entstehen in unmittelbarer Nähe des Barockschlosses Eggenberg 224 Heimplätze, die sich auf 157 Einzelzimmer, 14 Doppelzimmer sowie neun WGs mit drei Zimmern und drei WGs mit vier Zimmern aufteilen. Im Untergeschoss und im Innenhof werden Freizeiträume geschaffen. Betrieben wird die neue Anlage von einem gemeinnützigen Heimträger. Zum Beginn des Wintersemesters 2020 sollen die ersten Bewohner einziehen.

„Wir wollten die Bausubstanz erhalten und für ihre nächste Lebensphase fit machen. Vor einem Jahr wurde mit der Planung des Objekts begonnen. Im August wurde entkernt, nun erfolgen der Ausbau und die Revitalisierungsarbeiten. Der Standort ist bestens für ein Studentenwohnheim geeignet. Die einzigartige Umgebung mit der romantischen Schlossanlage sorgt darüber hinaus für ein Alleinstellungsmerkmal“, so Martin Kurschel, Unternehmensinhaber der Irma Investments. Ursprünglich war auch die Weiternutzung als Bürogebäude eine Option. Nach Gesprächen mit Land und Stadt fiel die Wahl schließlich auf ein modernes Studentenwohnheim.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben