Neuer Baumeisterhaus Präsident

Die elf Baumeisterhaus-Baumeister haben einen neuen Präsidenten auserwählt.

Das Baumeisterhaus-Netzwerk gibt es seit 40 Jahren. Im Vorjahr konnten die Networking-Maurer einen Rekordumsatz von 58,7 Millionen Euro erzielen. Das sind gut zehn Millionen Euro mehr, als 2017, wie die Geschäftsführerin Doris Kallinger mitteilt.

In der Freude über das Umsatzwachstum hat das Netzwerk in seiner Aussendung ganz darauf vergessen, dass in der letzten Generalversammlung ein neuer Baumeisterhaus-Präsident gewählt wurde. Er heißt Stefan Auer und führt ein Bauunternehmen im Tiroler Ötztal.

Sein Vorgänger Hermann Lechner hat den Präsidenten-Job nach acht Jahren pensionsbedingt zurückgelegt. Das Baumeisterhaus-Netzwerk besteht aus elf Baumeistern und belegt, dass auch kleine Netzwerke einen Präsidenten brauchen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben