In zwei Schritten zur Türstation

Siedle Classic will Bestellablauf optimieren

Der deutsche Türstation- Hersteller Siedle Classic hat seinen Bestellablauf optimiert. Die Türstationen der Designlinie Siedle Classic können jetzt in zwei Schritten bestellt werden: zuerst das Unterputzgehäuse für den Rohbau, dann die Technik mit Frontplatte zur schlüsselfertigen Übergabe.

„Wir haben den Bestellablauf für die standardisierten Classic-Anlagen optimiert. Unterputzgehäuse und Türlautsprecher können separat bestellt werden“, erklärt Sascha Schätzle, Regionaler Vertriebsleiter von Siedle.

Die Standard Gehäuse sollen durch Elektroinstallateure schnell in den Rohbau integriert werden können. Der Türlautsprecher, der alle wesentlichen Funktionen am Eingang, wie Rufen, Sprechen, Sehen, Türöffnen, Zutrittskontrolle und Postempfang integriert, kann zum passenden Zeitpunkt bestellt werden. Das soll das Risiko von Beschädigungen senken. Der Gesamtpreis für Gehäuse und Technik soll gleichbleiben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben