Hartl Nachfolger ist Chef

Der niederösterreichische Fertighaushersteller Hartl Haus beginnt das Jahr mit einer Veränderung in der Führungsebene.

Im Hartl Haus tut sich was: Roland und Peter Suter, die seit mittlerweile 34 Jahren das Unternehmen als Geschäftsführer leiten, holten sich mit Yves Suter einen dritten Geschäftsführer und damit die nächste Generation ins Boot. Als Prokuristen stehen Andreas Talamas und Erwin Nechwatal stehen unterstützend und beratend. Yves Suter ist bereits seit 2006 Jahren im Unternehmen tätig und erhielt 2013 die Prokura und seit fünf Jahren ist Suter Junior im Bereich Marketing tätig. 2019 werden die Agenden an das zukünftige Führungsteam verteilt, sodass ein geordneter Übergang gesichert ist.
Hartl Haus ist Österreichs ältestes Fertighausunternehmen mit eigener Bau- und Möbeltischlerei und beschäftigt derzeit 300 Mitarbeiter. Die Häuser werden in Echsenbach im Waldviertel gefertigt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben