Grünes Riesenlabor

Das neu entstehende „Green Energy Lab“ ist das größte jemals genehmigte Innovationsprojekt für Entwicklung und Demonstration grüner Energietechnologien am Weg zu 100 % erneuerbarem Strom und Wärme in Österreich.

Die Vorzeigeregion Energie des Klima- und Energiefonds umfasst vier Bundesländer, über 100 Unternehmens- und Forschungspartner in 31 Teilprojekten und es werden 150 Millionen Euro investiert. Dieses einzigartige Innovationsprojekt wird von Energie Burgenland, Energie Steiermark, EVN und Wien Energie getragen sowie von der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich und dem Green Tech Cluster unterstützt. Und weil so ein großes Projekt auch Strukturen braucht, gibt es einen eignen Verein. Die führenden Köpfe sind Christian Panzer, Raphaela Reinfeld, Klaus Stricker und Mathias Schaffer.
Das Green Energy Lab möchte bis 2025 auf eine Verfünffachung der Tage mit 100% erneuerbarem Strom bzw. Wärme in der Region sowie auf 20 Energiesystem-Innovationen für die globalen Märkte erreichen. „Die Demonstration von Energieinnovationen aus Österreich leistet dabei einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Wirtschafts- und Technologiestandortes“, streicht Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds, hervor.
Konkret sind im Antrag 31 strategisch vernetzte Teilprojekte mit einem Gesamtvolumen von über 150 Millionen Euro dargestellt: großflächig demonstriert werden zwei Stadtquartiere mit 100% erneuerbarer Energie in Graz und Korneuburg, neuartige Sorptionswärmespeicher in virtuellen Heizwerken, verbundene Strom- und Wärmenetze u.a. mit Hochtemperatur-Wärmepumpen, flexible Stromabnahme von Industrie und Haushalten, solare Wärmeerzeugung und Speicherung im Großformat, sowie smarte Anbindung der NutzerInnen. Neue österreichische Technologien wie netzdienlichere Wasserkraft, eine Blockchain-Plattform für Energieaustausch von NutzerInnen, intelligente „Plug&Play“-Stromspeicher für PV, solarthermische Großanlagen und Smart Grid Boxen für Strom und Wärme werden weiterentwickelt. Im künftigen Innovationslabor werden mit den Open Innnovation Prozessen darüber hinaus gehende Projekte initiiert, die so erfolgsentscheidende Kundeneinbindung koordiniert und die neuen Technologien international skaliert.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben