Ein ABB-Haus in Österreich

Die ABB AG in Österreich ist in ein neues eigenes Gebäude in Wr. Neudorf übersiedelt.

Durch die Errichtung des neuen Bürogebäudes und der bereits bestehenden Assembling-Halle für Roboter wurden alle Geschäftsbereiche sowie die Zentralfunktionen an einem zentralen Standort vereint.

Darüber hinaus wurde ein Showroom für die Produkte von „Smart Home“ und „Smart Building“ eingerichtet, um so den Kunden und Interessenten die Produkte der Gebäudeautomation und deren Funktionalitäten anschaulich präsentieren zu können.

Die offiziellen Eröffnung übernahmen der Vorstandsvorsitzende der ABB AG in Österreich, Franz Chalupecky, der Vorsitzendendes des Aufsichtsrats der ABB AG in Österreich Hans-Georg Krabbe, die Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus und Sport, Petra Bohuslav, der Bürgermeister von Wiener Neudorf Herbert Janschka, sowie der Geschäftsführers der niederösterreichischen Wirtschaftsagentur ecoplus Helmut Miernicki.

Geplant hat die neue Zentrale ATP architekten ingenieure, in den gesamten Bau der Gebäude wurden rund 20 Millionen Euro investiert.
Der neue ABB Standort erfüllt modernste Standards, wurde mit ressourcenschonender und energieeffizienter Gebäudetechnik ausgestattet und ist barrierefrei für Mitarbeitende und Gäste zugänglich.

Das System ABB i-bus® KNX als wurde als intelligente Haussteuerung verbaut und soll so eine effiziente Energienutzung hinsichtlich der Steuerung von Raum-
und Gebäudefunktionen wie Beleuchtung, Heizung, Kühlung, Sonnenschutz, Lüftung und Klimatechnik gewährleisten.

Nicht nur in die moderne Gebäudetechnik, sondern auch in weitere ABB Produkte wie die Schnellladestation Terra 53 CJG am Parkplatz vor dem Gebäude wurde investiert. Mitarbeitende und Gäste können diese Schnellladestation vor dem Haupteingang kostenfrei zu den Geschäftszeiten nutzen, um das eigene Elektroauto zu tanken.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben