Bucher ist Ziegler-Präsident

Mike Bucher ist neuer Präsident des Verband Österreichischer Ziegelwerke.

Der Geschäftsführer der Wienerberger Ziegelindustrie GmbH wurde bei der Vollversammlung des Verbands Österreichischer Ziegelwerke (VÖZ) einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt und übernimmt dieses Amt von seinem Vorgänger Christian Weinhapl.

„Ich möchte mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen herzlich bedanken und freue mich, als Präsident des VÖZ die Vorteile der Ziegelbauweise bei den österreichischen Bauprofis sowie allen Häuslbauern weiterhin aktiv zu kommunizieren“, sagt Mike Bucher, der seit Anfang des Jahres die Wienerberger Ziegelindustrie leitet.

Der Baustoff Ziegel hat in der Vergangenheit einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Kulturgeschichte geleistet und die Ziegelindustrie spielt auch heute eine wichtige Rolle im Baugeschehen Europas, insbesondere im Wohnbau. Europaweit werden jährlich rund 2,0 Mio. Wohnungen errichtet, davon etwa 60 % aus Ziegeln. In Österreich entscheiden sich sogar knapp 70 % aller Hausbauer für dieses Material.

Der Verband hat im Rahmen Zieglertagung ein neues Logo erhalten, welches ab sofort auch von ehemals abtrünnigen Zieglern wie dem Oberösterreichischen Zieglerverband sowie von der Initiative Ziegel im Fachverband der Stein- und keramischen Industrie verwendet wird. Bucher: „Diese optische Neupositionierung ist auch ein klares Zeichen dafür, dass alle Hersteller an einem Strang ziehen und mit einer gemeinsamen Stimme sprechen.“

Keine Kommentare

Kommentar schreiben