Bucher wird Schöck-Chef

Mike Bucher wird neuer Vorstandsvorsitzender der Schöck AG. Sein neues Revier: Ein Umsatz von mehr als 200 Millionen und gut tausend Mitarbeiter.

Zum 16. April 2020 übernimmt Mike Bucher die Position des Vorsitzenden im Vorstand der Schöck AG und zugleich des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Schöck Bauteile GmbH. Er folgt Alfons Hörmann, der das Amt aufgibt, um beruflich neue Wege in der Kommunalpolitik zu gehen.

Bucher verantwortet damit einen Umsatz von 202 Millionen Euro (2019) und mehr als tausend Mitarbeiter. Mike Bucher hatte seit 2018 als CEO die Unternehmensleitung der Wienerberger Österreich GmbH inne. Zuvor war er in unterschiedlichen Führungspositionen in der Bauindustrie tätig, unter anderem bei Prefa und Geze. In Summe hat er rund 20 Jahre internationale Erfahrung als Manager bei Bauzulieferern mit dem Fokus auf Innovation, Business Development und Digitalisierung.

Bucher übernimmt als Vorstandsvorsitzender die Gesamtverantwortung der internationalen Schöck Gruppe zusammen mit den beiden bisherigen Vorstandskollegen Harald Braasch (Technik) und Thomas Stürzl (Kaufmännischer Bereich). Als CEO wird Mike Bucher seinen Fokus auf die strategische Ausrichtung der gesamten Gruppe, den nationalen und internationalen Vertrieb sowie das Marketing von Schöck legen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben