Blaue Lagune wächst langsam

Im Herbst findet der Spatenstich für das Bauzentrum in der Blauen Lagune statt. Das Hotel und das Hotel-Kompetenzzentrum sind vorserst auf Eis.

Die Baugenehmigung ist da, der Spatenstich für das neue Bauzentrum im Fertighauspark „Blauen Lagune“ steht im Herbst an. Geboten werden künftig eine „innovative und zukunftsorientierte Ausstellungs-, Beratungs- und Event-Plattform rund um alle Bereiche des Bauens, der Sanierung, der Modernisierung sowie Immobilien“, so die Eigendefinition. „Die nächste Dimension der Blauen Lagune ist eine echte Innovation für ganz Europa, denn sie erfüllt viele bis dato nicht abgedeckte Bedürfnisse“, ist Erich Benischek, Eigentümer der Blauen Lagune überzeugt.
Das neue Bauzentrum besteht aus fünf miteinander verbundenen Gebäuden, jedes davon einem Thema gewidmet, nämlich Bautechnik, Haustechnik, Innenausstattung, Einrichtung und Immobilien. Weiters wird es eine „Architektur Lounge“ geben. Dort sollen als Dienstleistung die Gebäudehülle, Haustechnik und Innenausstattung individuell bemustert werden. Am Dach des Zentrums werden moderne Dachaufbau im Originalmaßstab alle Arten von Dachdeckungen sowie Photovoltaikanlagen gezeigt.
Die Eröffnung des Bauzentrums ist für den Sommer 2019 geplant. In einem zweiten Schritt sind die Errichtung des Informations- und Konferenzzentrums sowie des Kompetenzzentrums für Hotel-, Gewerbe- und Städtebau vorgesehen. Damit ist der ursprüngliche Zeitplan von Benischek schon ordentlich durchgerüttelt. Im Oktober 2016 kündigte der Fertighauskönig Investitionen von 30 Millionen innerhalb von zwei Jahren an. Damals war ein Hotel mit 78 Zimmern und ein Hotel-Kompetenzzentrum angekündigt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben