sponsored content

Alles neu im österreichischen Parlament

Im Rahmen umfassender Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten im Parlamentsgebäude in Wien setzt man auf Systemhohlböden sowie Heiz- und Kühldeckensysteme der Lindner GmbH. Tatkräftige Unterstützung erhält das Team dabei vom Scan-Roboter „Spot“: Dieser sorgt für eine detailgenaue Baustellendokumentation in 3D.

Im Rahmen der Generalsanierung stattete die Lindner GmbH das Regierungsgebäude mit knapp 21.000 m2 Hohlbodensystemen aus– diese lassen die Haustechnik wie zum Beispiel Strom- und Wasserleitungen im Boden verschwinden. Neben dem historischen Bodenbelag, der wieder auf dem Hohlboden verlegt wurde, bilden den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit weiterhin die denkmalgeschützten Wand- und Deckenoberflächen des Gebäudes.

Bei den Sanierungsarbeiten wurde Lindner durch den Scan-Roboterhund „Spot“ der Firma qapture GmbH unterstützt. Dadurch konnten die einzelnen Bauetappen und Maßnahmen detailgenau dokumentiert werden – dies ist für die aktuelle Bauabwicklung hilfreich und zudem eine gute Informationsquelle für zukünftige Revisionsarbeiten und Rückbau.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben