Fünfmal mehr Förderung für grüne Dächer

Wien hat seinen Fördertopf für Gebäudebegrünung vervielfacht.

Im Kampf gegen die klimakrisenbedingte Hitze in der Stadt, will Wien nun verstärkt auf Begrünungsmaßnahmen setzen. „Gebäudebegrünungen leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, gegen die Erderwärmung und reduzieren urbane Hitzeinseln, deshalb verfünffachen wir die Fördermittel für noch mehr Grünraum in der Stadt“, so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Im Rahmen des Förderprogramms “Cooles Wien” sollen Begrünungen an Fassaden, in Innenhöfen und auf Dächern an Gebäuden von Wiener Privatpersonen und Wiener Betrieben gefördert werden. Die maximale Förderhöhe für Fassadenbegrünungen beträgt 5.200 Euro, für Innenhofbegrünungen gibt es bis zu 3.200 Euro und Dachbegrünungen werden mit bis zu 20.200 Euro gefördert.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben