Neuer „Würfel“ für Krems

Wiener Rhomberg Bau errichtet mit dem „Kubikus“ eine neue Wohnanlage im niederösterreichischen Weinzierl.

„Unser Gebäudeensemble heißt zwar ‚Kubikus‘, aber es wird eine runde Sache“: Irene Weidmann, Geschäftsfeldleiterin Immobilien bei Rhomberg Bau Wien, war anlässlich des Spatenstichs zum Auftakt des namentlich an den lateinischen Begriff für „Würfel“ angelehnten Wohnbauprojekts mitten in Krems zu Scherzen aufgelegt. Denn: „Ich freue mich sehr, dass wir in Weinzierl ebenso nachhaltigen wie hochwertigen Wohnraum schaffen dürfen.“

In der niederösterreichischen Ortschaft werden drei drei- bis fünfgeschossige Häuser errichtet, die bewusst in minimalistischer Architektur gehalten sind und dank ihrer energieeffizienten Bauweise den Niedrigenergiestandard erfüllen. Die Gebäudekörper in Massivbauweise sind abwechselnd mit Wärmeschutz- und hinterlüfteter Holzfassade verkleidet und erhalten extensiv begrünte Dächer. Die insgesamt 47 Wohneinheiten selbst bestehen aus 2-Zimmerapartments, 3- bis 4-Zimmerwohnungen sowie zweigeschossigen Reihenhäusern und bieten von 49 bis 115 m2 Wohnfläche. Alle ebenerdigen Einheiten verfügen über private Gärten, alle in den oberen Geschossen über Dachterrassen.

„Uns war wichtig, dass wir drei unterschiedliche Gebäudekörper realisieren, um individuelle Wohnträume erfüllen zu können, die sich aber dennoch harmonisch in die Umgebung einfügen“, erklärte Weidmann. Und Weinzierl, so die Immobilienexpertin weiter, verbinde eben die Grünlage des ländlichen Raums mit dem urbanen Flair innerstädtischer Nähe.

Und außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben