Neue Fußgängerbrücke am Flughafen Wien

Eine neue Fußgängerbrücke am Flughafen Wien verbindet in Zukunft das Areal des Office Park 4 direkt mit dem Parkhaus 3 und dem Terminal 1 sowie den öffentlichen Verkehrsmitteln CAT und S-Bahn.

Bereits am 5. Februar wurden die beiden Teilstücke – das kurze über der Auffahrtsrampe misst rund 34 Meter, die zweite, lange Brücke über der Einfahrtsstraße rund 55 Meter – eingehoben. Das Gesamtgewicht der beiden Teile beträgt rund 145 Tonnen – für die Montage wurde die Einfahrtsstraße am Flughafen für den Verkehr gesperrt.

Schon in der Planung des Bauwerks gab es einige Herausforderungen, weiß Oliver Oszwald, Partner bei HNP architects: „Einerseits haben wir den Wunsch des Bauherrn berücksichtigt, dass die Form der Brücke jener einer Flugzeugs in abstrahierter Form entspricht. Dann wurde dieses Konzept in eine hochbautechnisch baubare Form übertragen und der finale Entwurf anschließend in eine Werk- und Montageplanung übergeführt.“ Die Brücke ist auch mit einer rund 180 m² große LED-Wand für Werbung ausgestattet. Der tageslichtabhängig gedimmte Bildschirm wird mittels energiesparender LED-Technologie in hochauflösender Qualität gekrümmt ausgeführt.

„Ein wesentlicher, sehr komplexer Faktor bei der Planung war zudem, dass nicht nur der Bestand zu berücksichtigen war, sondern auch mögliche, zukünftige – also zurzeit noch vollkommen unbekannte Szenarien. Dazu kommt, dass während der gesamten Errichtungsphase weder der Bahn- noch der Flugverkehr eingeschränkt werden dürfen, die Arbeiten also sehr präzise durchgeführt werden müssen“, ergänzt Florian Rode, Partner bei HNP architects.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben