In-Tower ausgezeichnet

Sonderauszeichnung in der Kategorie „Wohnhochhaus“ für den In-Tower von ATP Architekten Ingenieure.

Dem In-Tower von ATP Architekten Ingenieure wurde am 8. Oktober von der Jury zum Award „Deutscher Wohnungsbau 2019“ eine Sonderauszeichnung in der Kategorie „Wohnhochhaus“ zugesprochen. Eine Jurybegründung: „Die bewegte Hülle des neuen Ensembles korrespondiert mit der Flexibilität im Inneren des Gebäudes und hat zudem die Funktion, die Wohnungen ausgewogen mit Tageslicht zu versorgen.“

Städtebaulich fungiert der Turm als Klammer zwischen dem neuen Bahnhofsgebäude und dem „Glacis“, dem Grüngürtel, der die Altstadt umgibt. Der markante Komplex akzentuiert die Eingangssituation zum Areal des neuen Nordbahnhofs.

Mit dem Entwurf für den 50 Meter hohen Tower gewann ATP München 2014 den Realisierungswettbewerb als eines von fünf geladenen Büros. Als vierthöchstes Gebäude der Stadt prägt der Wohnturm nun mit seiner schwarz-weißen Fassade die Skyline von Ingolstadt. Der Komplex besteht aus einem Hochhaus und einer viergeschossigen Sockelzone mit Lobby und Shops. ATP München realisierte das Entwurfskonzept in einem integralen Planungsprozess mit Building Information Modeling.

Auftraggeber des Objekts: 6B47 Germany; Vertriebspartner: Inventio; ausführendes Bauunternehmen: W. Markgraf GmbH.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben