Haltestelle Wien-Aspern ist fertig

Die Station Wien Aspern ist fertiggestellt. Nach einer rund dreijährigen Planungsphase und einjährigen Bauphase halten die Züge Richtung Bratislava nun auch in der Station.

Im Rahmen des Ausbaues der Bahnstrecke Wien – Bratislava wurde die Schnellbahn Station Aspern errichtet, die gemeinsam mit der angrenzenden U-Bahn-Station einen Mobilitätsknoten für den neuen Stadtteil Aspern bildet. Die Haupterschließung des Inselbahnsteiges erfolgt über eine Fußgängerbrücke, die die Bahnstation mit der südlich gelegenen U-Bahn-Station verbindet. Nach Norden wird die Brücke die geplante Schnellstraße überspannen und eine Verbindung zur künftigen Park & Ride Anlage herstellen.

Die Bahnsteigzugänge werden durch ein bogenförmiges Dach, welches sich im Bahnsteigdach fortsetzt, vor Witterung geschützt. In einer fließenden Bewegung zeichnet das Dach die Bewegungsspuren der Reisenden nach. Die beiden leicht nach außen geneigten Stahlkastenbögen überspannen ca. 56m. Die Untersicht des Daches wurde mit Aluverbundplatten verkleidet.

Die Brücke samt der Stiegenzugänge wurde aus Stahlbeton ausgeführt.  Geländer und Einhausungen wurden generell verglast, um ein Höchstmaß an Transparenz und Übersichtlichkeit zu erzielen. Um die Haltestelle barrierefrei benützen zu können, wurden Maßnahmen wie Aufzugseinbau, taktiles Leitsystem, ertastbare Beschriftungen und hohe Kontraste in der Farbgebung realisiert.

 

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben