Dornbirns kleines Wohnglück

Komfortabel wohnen auf wenig Quadratmetern, verspricht ein Projekt in Dornbirn. Kürzlich fand die Grundsteinlegung für die Micro-Wohnungen statt, Ende 2020 sollen die ersten Mieter einziehen.

„Grundstücksmangel, Baukosten und leistbares Wohnen allgemein sind die großen Herausforderungen, sozusagen die ‚Goliath‘-Probleme unserer Zeit“, erklärte Rhomberg Bau-Geschäftsführer Martin Summer anlässlich der Grundsteinlegung für ein besonderes Projekt seines Unternehmens: Errichtet werden kompakte 1-Zimmer-Wohneinheiten mit rund 38 m2, die aber die Möglichkeiten und den Komfort von mindesten 60 m2 in sich vereinen sollen. Genannt werden die Kleinwohnungen „David“.

Wie sie konkret aussehen werden, das erschloss sich den Teilnehmern der Grundsteinlegungsfeier im Rautenweg, dank einer „Virtual Reality“-Vorführung. Mit 3D-Brille ausgestattet tauchten die Besucher in das fertige Micro-Apartment ein, konnten Schubladen, Schränke und Türen öffnen, Materialien und Oberflächen verändern und sich so mit eigenen Augen von der Geräumigkeit und dem Komfort des Grundrisses überzeugen.
Das eigentlich Besondere an David ist allerdings, dass die Apartments komplett möbliert, bis hin zum letzten Kaffeelöffel voll ausgestattet sind und daneben sogar noch ein umfassendes Servicepaket – vom Carsharing bis hin zur Reinigung – bieten. Und das alles absolut preiswert.” Was das genau heißt, wird noch nicht verraten.

Neun dieser Wohneinheiten werden auf dem Grundstück im Rautenweg errichtet, bereits Ende 2020 werden die ersten Mieter einziehen können.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben