Alnatura gewinnt D+H Award

Dieses Jahr wurde das Bio-Handelsunternehmen Alnatura mit seinem neuen Hauptsitz in Darmstadt – der „Alnatura Arbeitswelt“ – als Platinum Winner des D+H Atmosphere Award ausgezeichnet.

Die Alnatura Arbeitswelt verfügt über eine Bruttogeschossfläche von 13.500 Quadratmetern und ist damit das größte Gebäude Europas, dessen Außenfassade aus Lehm besteht. Auch wurde z.B. erstmals weltweit eine geothermische Wandheizung verbaut. Diese befindet sich in sogenannten Lehmstampfwänden, die aus einer Mischung aus Kies, Schotter, geschäumtem Altglas, Lehm sowie dem zerkleinerten Abbruchmaterial einer alten Militärbaracke zusammengesetzt sind. Dadurch, dass diese Wände mit Heizspiralen ausgestattet sind, können sie als Heizung und hervorragende Wärmespeicher dienen.
Neben wiederverwendbaren und bereits recycelten Baustoffen wurde auch bei der Auswahl der Gebäudeausstattung auf den ökologischen Faktor gesetzt. So wird das Gebäude ganzjährig (unter anderem durch Technologien von D+H) natürlich belüftet und verzichtet auf ressourcen- und wartungsintensive Klima- und Lüftungsgeräte. Auch in Bezug auf die Sicherheit gab es im Brandschutzkonzept des Gebäudes höchste Anforderungen.
Der „D+H Atmosphere Award“ honoriert beeindruckende Projekte der Partner- und Tochtergesellschaften der D+H Mechatronic AG. In erster Linie werden Referenzgebäude ausgezeichnet, die durch eine besondere Architektur und herausragende technische D+H Lösung überzeugt haben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben