Zumtobel Lichtforum eröffnet

Neuer Raum für Licht und Innovation auf 4.000 Quadratmetern und Auftakt für Campus-Konzept basierend auf Erlebnis, Wissenstransfer und Co-Creation.

Die Zumtobel Group hat am 19. November das neue Lichtforum eröffnet – Corona-bedingt ging die Eröffnung digital über die Bühne. Trotzdem, auf 4.000 Quadratmetern zeigt der Licht-Gigant am Stammsitz in Dornbirn seine Lichtkompetenz und neueste Entwicklungen und Technologien. Das komplette Markenspektrum ist ab sofort sowohl vor Ort als auch digital erlebbar.

Auftakt zum Campus

Zeitgleich legte das Unternehmen den Auftakt für den Zumtobel Group Campus, einem umfangreichen Konzept mit hochkarätigen Formaten wie z. B. Keynotes, Webinare und Talks für Kunden, Partner sowie Mitarbeiter zu Licht wie auch damit verbundenen zeitgenössischen Themen und Zukunftsfragen. Mit dem weitreichenden hybriden Ansatz des Campus-Konzepts öffnet sich das Unternehmen – digital wie auch physisch – seinen Kunden und Partnern weltweit.

Mit dem neuen Lichtforum in Dornbirn investiert die Zumtobel Group nachhaltig in den langfristigen Erfolg des Lichtkonzerns. Durch die Revitalisierung der alten Industriehalle des Unternehmens ist ein einzigartiger architektonischer Raum entstanden. Das Raumkonzept entstand in Zusammenarbeit mit renommiertem Architekturbüro Snøhetta. Mit der Neuqualifikation der alten Bausubstanz am Gründungsstandort von Zumtobel im Herzen von Dornbirn belebt das Unternehmen zudem den regionalen urbanen Lebensraum.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben