Westermo kooperiert mit Zwettler BellEquip

Der niederösterreichische Systemanbieter arbeitet jetzt enger mit dem schwedischen Unternehmen für industrielle Datenkommunikation zusammen.

Verstärkung bei Industrieller Netzwerktechnik: BellEquip hat sich in den letzten Jahren in Österreich zu einem der gefragten Systemanbieter infrastruktureller Lösungen für den effizienten und sicheren Betrieb elektronischer Industrie-Anwendungen entwickelt. Durch die neue Vertriebspartnerschaft mit Westermo, einem Anbieter für industrielle Datenkommunikation, will sich das Unternehmen im Bereich der Industriellen Netzwerktechnik stärker aufstellen.

Zusammenarbeit für Anlagenbauer und kritische Infrastruktur

Westermo beschäftigt sich seit über 45 Jahren mit zuverlässiger Datenübertragung und hat sich auf die Entwicklung und Produktion von leistungsstarken und sicheren Switches, Modems und Router spezialisiert. Das Portfolio ist für den Einsatz in rauen Umgebungen designt. Schon seit einigen Jahren gibt es einen Austausch zwischen BellEquip und Westermo, der sich nun zu einer engen Zusammenarbeit entwickelt hat. Die Kooperation ist laut Aussendung für beide Unternehmen der nächste große Schritt, um in Österreich den stark wachsenden Bedürfnissen der Anlagenbauer und Betreiber von kritischer Infrastruktur nachzukommen. Dazu die Westermo Key Account-Betreuer Andreas Hinterschweiger und Erwin Lasinger: „BellEquip hat sich nicht nur im Netzwerktechnik-Bereich zu einem der größten Vertriebs-, Technik- und Logistikpartner auf dem österreichischen Markt entwickelt. Durch diese Vertriebspartnerschaft können wir die Kunden, die Netzwerktechnik für industrielle Anforderungen benötigen, noch besser betreuen.“

Keine Kommentare

Kommentar schreiben