Sanitäre Installationsboxen boomen

Der Markt für sanitäre Installationsboxen wächst in Österreich robust. Das Potential ist aber noch lange nicht ausgeschöpft, zeigen aktuelle Daten.

Mit Installationsboxen lassen sich bekanntlich die Montagezeiten von Waschtischen, Badewannen, Duschen und vielen anderen sanitären Facilities deutlich verkürzen. Ein Nutzen, der auf immer größeren Widerhall stößt. Infolge wächst der Markt seit Jahren robust, so auch im vergangenen Jahr. Laut aktuellem Branchenradar „Sanitäre Installationsboxen in Österreich 2020“ erhöhten sich im Jahr 2019 die Herstellererlöse um zwanzig Prozent auf knapp 2,9 Millionen Euro. Insgesamt wurden hierzulande rund 80.000 Einheiten installiert.

Allerdings ist das Potential gut das Fünffache davon. Die Installationsquote im Neubau lag im Jahr 2019 in Mehrfamilienhäusern bei 26 Prozent, im produktrelevanten Nicht-Wohnbau bei 16 Prozent und in Eigenheimen sogar nur bei neun Prozent. Man sieht: Da ist noch viel Luft nach oben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben