Ögni und Uli kooperieren

Die Ögni und das Uli Austria kooperieren ab sofort miteinander, um gemeinsam das Ziel zu verfolgen, die Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche voranzutreiben sowie den Informationsaustausch in diesem Bereich zu fördern.

Die neue Kooperation von Ögni und Uli Austria soll zukünftig der gegenseitigen Unterstützung der jeweiligen Aktivitäten der Organisationen sowie der Weiterentwicklung der überschneidenden Interessen durch gemeinsame Aktivitäten dienen.
Das 1936 gegründete Urban Land Institute (Uli) ist eine weltweite, mitgliedergeführte Forschungs- und Bildungsorganisation (NPO) mit über 44.000 Mitgliedern, die sich dem Austausch von Fragen zur nachhaltigen Entwicklung und Nutzung von Städten zu allen Themen der Immobilienwirtschaft widmet. Das Uli Austria ist in das internationale Netzwerk eingebunden.
Die Ögni (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft), ist wiederum eine NGO (Nichtregierungsorganisation) zur Etablierung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche. Ziel der Ögni ist es, den Mehrwert von Gebäudezertifizierungen aufzuzeigen, um umwelt- und ressourcenschonende Gebäude, mit wirtschaftlicher und sozialer Effizienz zu schaffen, die über Generationen hinweg nutzbar sind und sich positiv auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Nutzer auswirken. „Nachhaltiges Denken in der Immobilienbranche ist nicht nur eine technische Frage, es gilt auch das Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit der Nachhaltigkeit zu schaffen“, so Peter Engert (Geschäftsführer der Ögni).

Keine Kommentare

Kommentar schreiben