Markteinbruch für Fertigbetonwände & Fertigdecken

Fertigbetonwände und Fertigdecken erleben in Österreich im Jahr 2019 noch ein robustes Wachstum. Im laufenden Jahr dürften die Erlöse jedoch sinken.

Angeschoben von einem florierenden Neubau, insbesondere im Geschoßwohnbau, wuchs der Markt für Fertigbetonwände und Fertigdecken auch im Jahr 2019 rasch. Laut aktuellem Branchenradar „Fertigbetonwände und Fertigdecken in Österreich 2020“ erhöhten sich die Herstellererlöse um 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 278,3 Millionen Euro. Etwas weniger als die Hälfte des Anstiegs war preisgetrieben. Zuwächse gab es in nahezu allen Produktgruppen, insbesondere aber bei Elementdecken und Hohlwänden. Auch der Umsatz mit TT-Decken entwickelte sich besser als der Gesamtmarkt.

Der durch die Covid-19 Pandemie verursachte zwischenzeitliche Baustopp dürfte allerdings im heurigen Jahr für einen Geschäftsrückgang sorgen. Laut Branchenradar könnte der Markt bei stabilen Preisen um 3,7 Prozent gegenüber Vorjahr schrumpfen. Überdurchschnittlich stark trifft es voraussichtlich Hohldielendecken, TT-Decken und Vollbetonwände.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben