liVento-Zweierteam pflanzte Gemüse

Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten: Zwei liVento-Mitarbeiterinnen halfen einer SHT-Angestellten beim Gemüseanbau in Naarn.

Mithelfen wenn es nötig ist. Diesem Motto folgend entschlossen sich zwei Mitarbeiterinnen des Lüftungsunternehmens liVento auf das Feld zu gehen. Konkret auf den Hof der Familie Achleitner, wo um diese Zeit normalerweise Erntehelfer beim Gemüseanbau tätig sind. Weil diese heuer wegen Corona ausbleiben, haben sich die beiden Frauen kurzerhand dazu entschlossen ihrer Freundin, die hauptberuflich bei SHT Bad & Energie arbeitet, auszuhelfen.

Als „Quereinsteiger“ übten sich die beiden Frauen am 1. Mai beim Setzen von Jungpflanzen im Gewächstunnel und an der Setzmaschine, mit der Gemüsepflanzen auf dem Acker eingepflanzt werden.  Sie wissen jetzt wie lange es dauert um 300.000 Rotkrautpflänzchen in die Erde zu bringen. Und natürlich auch, dass die sonst versteckt agierenden Erntehelfer einen verdammt wichtigen und anstrengenden Job machen.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben