Frauenthal mit starker Umsatzprognose

Die Frauenthal Holding AG erwartet nach vorläufigen Abschlussarbeiten für die ersten sechs Monate 2021 einen Umsatz des Frauenthal Konzerns von rund 503,5 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2020: 392,7 Mio. Euro) und ein EBITDA des Frauenthal Konzerns von rund 27,1 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2020: 14,1 Mio. Euro).

Die positiven Entwicklungen im Vergleich zum von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie geprägten ersten Halbjahr 2020 resultieren aus dem Umsatzanstieg in beiden Divisionen und dem Wegfall der Sondereffekte. Für die ersten sechs Monate 2021 wird in der Division Automotive ein Umsatz von rund 142,5 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2020: 104,7 Mio. Euro) und in der Division Handel von rund 361,0 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2020: 288,0 Mio. Euro) erwartet. Das EBITDA wird in der Division Automotive rund 11,8 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2020: 2,7 Mio. Euro) und in der Division Handel rund 16,2 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2020: 12,1 Mio. Euro) betragen.

Das Konzern-Halbjahresergebnis nach Steuern 2021 wird voraussichtlich bei rund 7,8 Mio. Euro liegen (erstes Halbjahr 2020: -17,8 Mio. Euro). Die vollumfängliche Berichterstattung für das erste Halbjahr 2021 wird am 26. August 2021 veröffentlicht.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben