EnOcean feiert Jubiläum

Das Unternehmen für Energy Harvesting und drahtlose IoT-Kommunikation feiert 20-jähriges Jubiläum.

Im Frühjahr 2001 hat EnOcean erstmalig auf Elektrotechnikmessen in Deutschland Funkschalter vorgestellt, die ihre Energie aus dem Tastendruck gewannen, und damit weltweit eine Vorreiterrolle eingenommen. Ausgestattet mit piezobasierten Energiewandlern wurde ein Modulkonzept entwickelt, das in globale Schalterdesigns integriert werden kann. Genauso wie sich ein RJ45-Stecker von der Telefondose zum Standard für die LAN-Verkabelung entwickelt hat und heute praktisch das Backbone für das Internet bildet, haben sich die ersten voll funktionsfähigen Module auf Basis eines Piezoelements im Laufe der Zeit als weltweit verwendeter PTM-Funkmodulstandard mit elektrodynamischem Energiewandler etabliert.

Keine Batterien oder Kabel, dank Energy Harvesting genügt 20 Jahre nach seiner Erfindung bei mehreren Millionen installierten Funktastern der Fingerdruck auf den Schalter zum Senden eines Funktelegramms. Die EnOcean Module mit dem Original PTM-Formfaktor sind heute Industriestandard. Schon beim ursprünglichen Design und bei jeder Innovation orientiert sich EnOcean an den Bedürfnissen von Schalterherstellern aus der ganzen Welt und lässt das Knowhow in die Weiterentwicklung der Module einfließen.

Die bewusste Entscheidung, bereits von Beginn an ein flexibel einsetzbares Modul ohne Designelemente anzubieten, hat den Weg für die weltweite Akzeptanz bei Schalterherstellern, Installateuren und Endanwendern geebnet. Den Schaltereinsatz separat zu halten und darauf die Wippen aufzusetzen liefert maximale Flexibilität für Schalterdesigns und Anwendungen. Erweitere Features wie eine Near Field Communication (NFC)-Schnittstelle erlauben den Installateuren eine bedarfsorientierte Installation direkt auf der Baustelle.

Die Schaltermodule von EnOcean unterstützen nicht nur den gleichnamigen von der EnOcean Alliance standardisierten Funkstandard (ISO / IEC 14543-3-10 / 11) in den Frequenzen 868 MHz, 902 MHz und 928 MHz, sondern auch Bluetooth und Zigbee in der Frequenz von 2,4 GHz. Damit präsentiert das Unternehmen ein stetig wachsendes Portfolio mit energieautarken Funkmodulen für zahlreiche Anwendungsfälle.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben