Bodner schnupft Dywidag

Die Bodner Gruppe übernimmt Dyckerhoff & Widmann Gesellschaft m.b.H. (Dywidag). Der Kaufvertrag wurde am 4. Mai 2020 zwischen der Ing. Hans Bodner Bau GmbH & Co. KG und der D&W Holding GmbH unterzeichnet.

Die Dywidag mit der Zentrale in Linz und Niederlassungen in Innsbruck, Salzburg und Wien wird damit zukünftig eine Tochterfirma der Bodner Gruppe mit Hauptsitz in Kufstein und wird in der bestehenden Form mit allen Mitarbeitern eigenständig weitergeführt. „Die beiden Unternehmen ergänzen sich strategisch ideal, sowohl in regionaler Sicht als auch bei den technischen Kompetenzen und Ressourcen“, so die Bodner-Gruppe.

Dywidag mit Sitz in Linz gilt als Spezialist für großvolumige Projekte des Hoch- und Industriebaus, insbesondere als Generalunternehmer und erzielt ein Umsatzvolumen von 140 Millionen Euro. Nach Übernahme beschäftigt die Bodner Gruppe 3.200 Mitarbeiter und die Betriebsleistung steigt auf Euro 750 Milllionen
Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben