Austria Email erweitert Wärmepumpenangebot

Das österrreichische Unternehmen erweitert das Angebot durch die von Groupe Atlantic übernommene Hautec Gruppe.

Groupe Atlantic hat die Übernahme von Hautec und Wiegersma (Hautec-Gruppe) durch den Kauf von 100% der Anteile ihres Gründers, Karl-Heinz Wiegersma, besiegelt. Nach der Akquisition der ACV Wärmetechnik Ende 2020 stellt auch die Hautec Gruppe für die Austria Email AG einen wesentlichen Meilenstein zur Erweiterung des Sortiments dar. Die Hautec-Gruppe ist in Deutschland für ihre geothermischen Wärmepumpen (Sole-Wasser und Wasser-Wasser) für Wohnbereiche, Industrie und Gewerbe bekannt. Diese werden mit dem natürlichen Kältemittel R290 (Propangas) betrieben, welches ein niedriges Treibhauspotenzial (GWP) aufweist. Wärmepumpen mit einem Leistungsspektrum bis 235 KW eröffnen für Austria Email neue Marktchancen im gewerblichen Bereich.

Die Leitung des Vertriebs- und Marketingbereichs der Hautec-Gruppe übernimmt der Geschäftsführer der Austria Email GmbH Deutschland, Klaus Bindhammer. Er skizziert die nächsten Schritte: „In den nächsten Wochen arbeiten wir gemeinsam an ersten Vertriebssynergien. Das langfristige Marktpotenzial dieses Zusammenschlusses ist aufgrund der spannenden Technologie-Lösungen jedenfalls sehr groß.“ Als Energiequelle können die Wärmepumpen an allen herkömmlichen Systemen, wie Erdkollektoren, Erdsonden sowie Wasser angeschlossen werden. Eine Besonderheit ist der von Hautec entwickelte Energiezaun.

Der CEO der Austria Email AG, Martin Hagleitner, freut sich über den aktuellen Expansionsschritt der Groupe Atlantic und erklärt: „Die Hautec-Wärmepumpen erweitern unser Angebot an Lösungen bei erneuerbaren Energien, jetzt können wir auch für Gewerbe- und Tourismusbetriebe besonders leistungsstarke Wärmepumpen anbieten.“ Seit vier Jahren verantwortet Hagleitner auch in der Leitung des französischen Mutterkonzerns die deutschsprachigen Länder sowie ausgewählte CEE Märkte.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben