ATP TLP Moskau: neue Geschäftsführung

Kai-Uwe Reitmann trat mit Juni 2020 in das Führungsteam ein. Damit löst er Karl Pein ab, der in die Steiermark zurückkehrt.

Gemeinsam mit dem Ingenieur Vladimir Horton leitet Reitmann, der seit vielen Jahren in Russland ansässig ist, das aus rund 90 Mitarbeitenden bestehende Joint Venture zwischen ATP architekten ingenieure und TLP Tsimailo Lyashenko & Partners. Reitmann löst den österreichischen Wirtschaftsingenieur Karl Pein ab, der nach fünf Jahren bei ATP TLP Moskau in die Steiermark zurückkehrt, wo er die Kultur der ATP-eigenen Integralen Planung weiterführen soll.

Reitmann studierte Architektur an der Technischen Universität Dresden und der EAPLD (Paris) sowie Stadtentwicklung / „Urban Management“ an der Universität Leipzig. Über 12 Jahre war der Deutsche, der fließend Russisch spricht, für das Bau- und Immobilien-Beratungsunternehmen Drees & Sommer in Moskau und Sankt Petersburg tätig.

„Mein Ziel ist es, gemeinsam mit meinem Kollegen Vladimir Horton die Stellung von ATP TLP als eines der wenigen internationalen Planungsbüros in Russland weiter auszubauen und Brücken nach Europa zu schlagen“, so der Neo-Geschäftsführer.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben