Messgerät zeigt Aerosol-Konzentration

Das CO2-Messgerät von Comet System erinnert mit Hilfe einer Ampel-LED-Anzeige ans Lüften.

Wo viele Menschen in Räumen zusammenkommen, wird auch viel CO2 freigesetzt. Daher tauchen immer wieder aktuelle Studien über die negativen Auswirkungen von zu hoher CO2 Konzentration in der Luft auf. Nun wurde zudem bestätigt, dass der CO2 Wert in Innenräumen auch ein Indikator für die Aerosol-Konzentration ist. Man empfindet bei einem CO2-Wert von über 1.000 ppm (Parts per Million) also nicht nur die Raumluft als unangenehm und leidet unter ersten Konzentrationsmängeln, sondern auch die Virenbelastung steigt an.

Der T5000 von Comet ist ein Überwachungsgerät mit integriertem CO2-Sensor zur Überwachung des Kohlenstoffdioxidgehalts in der Luft. Die LED-Anzeigen an der Vorderseite geben die Höhe des CO2-Gehalts über ein Ampel-Farbsystem an. Der T5000 kann vor Konzentrationsschwäche, Übermüdung und größerer Virenbelastung schützen . Leuchtet die LED-Anzeige grün beträgt die CO2 Konzentration 0 bis 1000 ppm (Parts per Million) und ist somit im Normalbereich. Zeigt sie gelb an, so liegt der Wert zwischen 1001 und 1400 ppm – hier wäre Lüften bereits sinnvoll. Bei einer roten Anzeige liegt der Wert über 1401 ppm. In diesem Fall sollte man unbedingt Lüften.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben