Luxus-Hotel setzt auf Hunter Douglas

Das Londoner Lincoln Plaza Hotel wurde auf 200 m² mit einer offenen Rasterdecke aus massivem Abachi-Holz von Hunter Douglas Architectural ausgestattet.

Das Hotel gehört zu den Lincoln Plaza Hochhaus-Luxus-Apartments und wurde vom Innendesigner Fileturn ausgestattet. Zu den Innenausstattungen gehören unter anderem eine Wendeltreppe aus geschliffenem Beton, ein geschliffener Betonfußboden, Stahlwände, Fenster im Crittall-Stil und wiederentdeckte Materialien wie Bahnschwellen. Die neue Rasterdecke aus massivem Abachi-Holz von Hunter Douglas Architectural fügt sich in dieses Design ein.

Wellenförmige Deckenkonstruktion

Ursprünglich war für die Eingangshalle eine gebogene Holzrasterdecke aus Jaboty-Holz geplant, aber nach dem Entwurf eines Prototyps empfahl Kevin Taylor von Hunter Douglas Architectural, stattdessen Abachi-Holz in der Farbe von Jaboty zu verwenden. Somit wurde beauftragt, auf 200 m² eine offene Rasterdecke aus massivem Abachi-Holz in den Größen 3-100-30-120 zu installieren. Die maßgeschneiderten Längen wurden so konzipiert, dass nur minimale Schnitte vor Ort nötig waren. Als Verbindung wurde ein Kunststoffrohr eingesetzt, sodass geschwungene Paneele entstanden sind. Das wellenförmige Deckensystem wurde an einer speziell angefertigten gebogenen Trägerplatte installiert und mit J-förmigen Standardclips befestigt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben