Livento belüftet 700 Wohneinheiten

Auf knapp 100.000m² entstehen in der Nähe von Linz insgesamt 42 Häuser mit rund 700 Mietwohnungen. Livento sorgt bei dem Projekt für die Umsetzung der Kontrollierten Wohnraumlüftung.

Der Ansprechpartner für Kontrollierte Wohnraumlüftung, der seit 2020 ebenfalls als Komplettanbieter für Lüften-Kühlen-Heizen am Markt reüssiert, weiß um seine Schlüsselrolle. Firmenchef Jürgen Merkle: „Zunehmende Luftdichtheit der Gebäudehülle macht es speziell im gemeinnützigen Wohnbau notwendig, kontrollierte Wohnraumlüftungen mit Wärmerückgewinnung einzusetzen.“ Die Errichter haben die Wahl zwischen zentralen Anlagen und Einzelraumgeräten.

Beim Projekt „Wohnen am See“ entstehen 3- und 4-geschoßige Objekte in Niedrigstenergiebauweise. Die Wohneinheiten mit 2- bis 4-Raumwohnungen verfügen über Wohnflächen von 50 bis 90 m², Balkone oder Eigengärten mit Terrassen, Kontrollierte Wohnraumlüftung, Lift, Tiefgaragenplätze. Herzstück des Areals: die große Parkanlage. Sie bringt Natur, Erholung und Freizeit. Das Ziel, eine zeitgemäße Wohnsiedlung mit vollem Wohlfühlfaktor, wird so erreicht.

Rund 1.000 dezentrale Lüftungsgeräte der Serie AeroLine ALM-E2 inkl. Luftqualitätssensor „Made by Livento“ werden verbaut. Sie sorgen für perfektes Raumklima und dafür, dass die Menschen daheim mit nötiger Frischluftzufuhr versorgt werden. Die Geräte erfüllen laut Hersteller höchste Anforderungen und  Normen in punkto Hygiene, Komfort und Energieeffizienz. Der erste Bauabschnitt soll bis Sommer 2022 fertiggestellt sein.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben