Gasgeräte sind Green-gas-ready

Laut der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach seien alle Gasgeräte, die in Haushalten verwendet werden, zukunftsfit.

„Wer heute in eine Gasheizung investiert, investiert in die Zukunft“, sagt Michael Haselauer, Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW). „Bei unseren laufenden technischen Überprüfungen zeigt sich, dass die gängigen neuen Gasthermen einwandfrei mit Erdgas, aber auch mit erneuerbarem Biomethan oder mit Gas, dem Wasserstoff beigemengt wurde, arbeiten.“

Diese grünen Gase haben dieselben physikalischen Eigenschaften und chemischen Bestandteile wie Erdgas. Das heißt, die bereits im Wohnbereich eingesetzten Gasbrennwert-Gasgeräte eignen sich für die langfristige Nutzung. „Die Geräte entsprechen den ÖVGW- Normen und dürfen ab sofort auch den Sticker „green-gas-ready“ tragen“, erläutert Haselauer.

Durch den Ausbau der Produktion von Biogas und auch Wasserstoff in Österreich können Haushalte zukünftig nachhaltig und klimaneutral heizen, ohne dass teure Umbauten oder Investitionen ins Heizungssystem notwendig werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben