Exoskelette für Produktion und Logistik

Fraunhofer Austria und TÜV Austria veröffentlichen ein White Paper zum Einsatz von Exoskeletten in Produktion und Logistik.

In den vergangenen Jahren haben sich Exoskelette zunehmend am Markt etabliert. Vermehrt setzt sich die Technologie auch in diversen Bereichen von Industrie, Produktions-, aber auch in Logistikbereichen durch. Exoskelette haben das Potenzial, körperliche Aktivitäten zu erleichtern und dadurch auf lange Sicht betrachtet negative Einflüsse auf die Produktivität und Effizienz zu reduzieren. Der TÜV Austria widmete sich in einem Kooperationsprojekt mit Fraunhofer Austria Research dem Zukunftsthema und erklärt wie Exoskelette in Produktion und Logistik sicher implementiert werden können.

Ziel dieses White Papers ist es, die Stärken dieser Technologie hervorzuheben, sowie Betreibern und Herstellen das notwendige Know-how, in einer sehr minimalen Normenlandschaft, zur sicheren Entwicklung und Anwendung aufzuzeigen. Dies nicht nur auf das Exoskelett bezogen, sondern auch auf den Arbeitsplatz und die Einsatzumgebung.

Wesentliche Aspekte des White Paper sind neben Use-Case-Analysen des Einsatzes bei drei Unternehmen, sowie grundlegende Einführung und Beschreibung der Exoskelett-Technologien, die Safety- und Security-Anforderungen und ebenso Herausforderungen für Hersteller und Betreiber von Exoskeletten.

Das White Paper finden Sie hier.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben