Ein Mischturm für alle Beton-Fälle

Der neue Beton-Mischturm von Liebherr deckt allein die gesamte Betonlogistik ab.

Eine neue Betonmischanlage beweist seit Frühjahr 2019 ihr Können bei der Firma Fröschl Beton, die im Großraum Innsbruck operiert. Der Liebherr-Mischturm vom Typ Betomat ermöglicht den Betrieb von zwei komplett getrennten Mischanlagen innerhalb eines Mischturms. Der Betomat fasst in neun Silokammern bis zu 600 m³ Gestein. Über zwei Aufgabetrichter und ein leistungsstarkes Becherwerk mit einer Stundenleistung von 200 m³/h wird der Mischturm mit Gesteinskörnungen beschickt. Die Anlage verfügt über sieben Silos für einen Bindemittelvorrat von rund 840 Tonnen.

Die neue Mischanlage ist mit zwei Mischersystemen bestückt: einem Ringtellermischer mit Wirblersystem und mit einem Doppelwellenmischer. Somit können sowohl normale Standard-Betonsorten als auch Hochleistungs- und Sonderbetone sehr effizient hergestellt werden. Die Anlage kommt beim Betrieb mit beiden Mischersystemen auf eine mögliche Ausstoßleistung von rund 160 m³ verdichtetem Frischbeton pro Stunde. Die Turmanlage ist mit zwei Fahrspuren ausgestattet. Dank der getrennten Wiegelinien können zwei Fahrzeuge zeitgleich mit unterschiedlichen Betonsorten beladen werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben