Bauträger schmäht Fossile

Süba forciert seine Nachhaltigkeitsambitionen und will auf fossile Energieträger komplett verzichten.

Der Bauträger Süba will für künftige und aktuell laufende Projekte komplett auf den Einsatz fossiler Energieträger verzichten. Das kündigte der Entwickler via Aussendung an. Um dieses Ziel zu erreichen, bediene sich die Süba alternativer Energiesysteme wie beispielsweise der Nutzung von Grundwasser und Erdwärmesonden in Verbindung mit Wärmepumpensystemen.

Weiters sollen Gebäudedecken als Speichermedium genutzt werden (Betonkernaktivierung), um einerseits Wärme im Winter abzugeben und andererseits das Gebäude im Sommer zu kühlen. Vorteile würden sich hierbei aus dem niedrigen Energiebedarf, einem hohen Komfortlevel sowie eine angenehme Strahlungswärme in allen Wohnungen ergeben, so die Süba.

Durch den Einsatz neuer Technologien sei es laut Süba möglich, deren Wohnhausanlagen künftig mit geringstem Energieeinsatz zu temperieren. Diese ressourcensparenden Maßnahmen würden nicht nur den allgemeinen Energiebedarf verringern, sondern spiegelten sich zudem langfristig auch in den vergleichsweise niedrigen Betriebskosten der Nutzer wieder.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben