Ablauf für flache Duschtassen

Hutterer & Lechner bringt einen Komplettablauf für flache Duschtassen.

Duschlösungen mit flachen Duschtassen aus emailliertem Stahl, Mineralguss, Stein oder Verbundwerkstoffen gefertigt finden neben Duschrinnen und Duschabläufen einen immer beliebteren Zuspruch für das moderne Bad. Flache Duschtassen ermöglichen den niveaugleichen Einbau gemäß ÖNORM B 3407. Die Verlegung direkt am Estrich mit einer Restschwelle von bis zu 2 cm stellt eine gute Alternative zum barrierefreien Einbau dar.

Die Systemlösung HL570 FlexBox soll gleichzeitig eine dichte Einbindung des Ablaufgehäuses in die Verbundabdichtung und eine durchgängige Estrichausbildung ohne Aussparung für die Ablaufgarnitur ermöglichen. Flache Duschtassen bieten einige Vorteile bei Montage und Nutzung: Die Verlegung aller Fußbodenaufbauschichten (Estrich und Trittschaldämmung) kann durchgängig ohne Unterbrechung erfolgen und es sind kein Gefälle auf dem Estrich notwendig bzw. keine Aussparung im Duschbereich, dadurch ergibt sich ein geringerer Arbeitsaufwand. Ein weiterer Vorteil soll die homogene, fugenlose und dadurch pflegeleichte Oberfläche des Duschbereichs sein, damit sollen weniger Risikostellen entstehen, in die die Feuchte eindringen kann. Zusätzlich sollen klar definierte Schnittstellen zwischen den jeweiligen Gewerken die Möglichkeit von Fehlern in der Verarbeitung ausschließen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben