Junge Impulse auf der Light + Building

Die Light + Building wird nächstes Jahr zu ihrem zwanzigsten Jubiläum jungen Startups eine Plattform zu bieten, die ihnen den Markteintritt erleichtert.

Das Förderareal für junge Unternehmen auf der Light + Building wächst. Bis zu 25 Startups aus der Licht-, Elektro- und Gebäudetechnik präsentieren sich auf den vorgesehenen 300 Quadratmetern bei der Branchenmesse in Frankfurt. Sie alle haben eines gemein: Innovative Produkte, die umgangssprachlich nur durch „das Denken außerhalb der Box“ entstehen konnten. Vom 8. bis 13. März 2020 nutzen diese jungen Unternehmen die Light + Building als Kontaktpunkt mit internationaler Industrie, Projektplanung und -ausführung. Dafür offeriert die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik zwei Gemeinschaftsstände – für Licht- sowie für Elektro- und Gebäudetechnik. Gefördert ist die Maßnahme durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Konkret adressiert das BMWi mit dem Angebot Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind, ihren Sitz, Geschäftsbetrieb sowie Produktion in Deutschland haben und weniger als fünfzig Mitarbeiter zählen. Gleichzeitig soll der Jahresumsatz unterhalb der Marke von zehn Millionen Euro liegen. Infos unter: www.light-building.com/bmwi

Keine Kommentare

Kommentar schreiben