Tagung: Erdbebeningenieurwesen & Baudynamik

Am 26. und 27. September treffen einander in Innsbruck Vertreter aus Wissenschaft und Praxis zum Austausch über aktuelle Entwicklungen, Problemstellungen und Lösungsansätze in der Baudynamik. 

Diese Woche laden die Universität Innsbruck und die Österreichische Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik (OGE) zur 16. Tagung „Erdbebeningenieurwesen & Baudynamik“, um einen Austausch über den aktuellen Kenntnisstand bei der Ermittlung, Beurteilung und Minderung dynamischer Beanspruchungen von Gebäuden und Infrastrukturen anzuregen. Heuer findet die Tagung am 26. und 27. September an der Universität Innsbruck (Katholisch-Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3) statt; erwartet werden Experten aus dem ganzen deutschsprachigen Raum.

Unter anderem ist auch das AIT Center for Mobility Systems als Aussteller mit einem Infostand vertreten. Das AIT wird die entwickelten Tools Assess, Vibes und Quiet vorstellen. Assess dient der Zustandsbewertung von Bauwerken, der Risikoabschätzung in Bezug auf Naturgefahren und der Entwicklung präventiver Maßnahmen. Mit Vibes messen die AIT-ForscherInnen Schwingungen und Erschütterungen, bewerten deren Auswirkungen auf Menschen, Gebäude und die Umwelt und leiten daraus Maßnahmen für Erschütterungsschutz und Bauteiloptimierung ab. Im Rahmen von Quiet werden präzise Schallmessungen im Verkehrsbereich durchgeführt, um Lärmemissionen numerisch abzubilden und zu analysieren.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben