Digital Building Conference

Das AIT veranstaltet das 1. Fachforum für digitale Gebäudetechnik am 4. Dezember in Wien. Experten aus Baubranche und Forschung geben Einblick in die Realisierung des digitalen Gebäudes.

Das AIT Austrian Institute of Technology veranstaltet mit der Digital Building Conference das erste Fachforum Österreichs zur Digitalisierung in der Gebäudetechnik. Im Rahmen der eintägigen Konferenz in der Wiener Seestadt wird nicht nur die Frage der Zukunft des digitalen Gebäudes gestellt, sondern auch konkrete Lösungen anhand von Forschungsergebnissen, Best-Practice-Beispielen vorgestellt und in hochkarätig besetzten Diskussionsrunden in den Mittelpunkt gerückt. Aktuelle Anforderungen und derzeit am Markt befindliche Lösungsansätze werden einander gegenübergestellt. Im Fokus stehen anwendungsnahe Innovationen, Umsetzungsbeispiele, Mehrwert und Herausforderungen der Digitalisierung.

Termin
Wann: Mittwoch, 4. Dezember 2019 | Einlass ab 08:30 Uhr | Beginn: 09:00 Uhr
Wo: Technologiezentrum Seestadt, Seestadtstraße 27, 1220 Wien

Schwerpunkte
• Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, Building Information Modelling (BIM)
• Mehrwert schaffen: Digitalisierung im Gebäudelebenszyklus
• Best Practices und Open Innovation am Beispiel des DBS-Clubs

Mit diesen Themen beschäftigen sich am 4. Dezember im Rahmen der Digital Building Conference rund 20 Vortragende darunter Michael Paula (BMVIT), Harry Gatterer (Das Zukunftsinstitut), Thomas Fleckl (AIT Austrian Institute of Technology), Alfons Steiner (ARE Austrian Real Estate Development GmbH), Walter Kreisel (W & KREISEL GmbH), Roman Weigl (Fachverband Ingenieurbüros), Paul Pletsch (CREE Österreich GmbH), Gernot Wagner (PORR Design & Engineering GmbH) und Karl Friedl (M.O.O.CON).

Weitere Informationen zum Programm, den Vortragenden und zur Anmeldung finden Sie hier.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben