Von ÖAG zu Odörfer

Das ÖAG-Urgestein Harald Koppler ist neuer Vertriebsleiter bei Odörfer in Linz. Und genau dort werden Lehrlinge vorbildlich ausgebildet, wofür der Großhändler kürzlich den Ineo-Preis erhalten hat.

Mit Harald Koppler bekommt die oberösterreichische Niederlassung von Odörfer einen neuen Vertriebsleiter. Der Manager verfügt über knapp vierzig Jahre Branchenerfahrung und bleibt praktisch dem Ö treu – er wechselt von der ÖAG Kontinentale zu Odörfer.

Koppler freut sich auf seine neue Herausforderung als Vertriebs- und Niederlassungsleiter in seiner Heimatstadt: „Odörfer ist ein Unternehmen mit langer Tradition, das für Qualität und Kundenorientiertheit steht. Gemeinsam mit meinem neu formierten Team werde ich dafür sorgen, dass wir den richtigen Kurs beibehalten und die Segel noch stärker Richtung Erfolg setzen.“ Harald Koppler ist verheiratet und Vater zweier Töchter.

Vorbildliche Lehrlingsausbildung

Übrigens: Odörfer Linz wurde kürzlich zum dritten Mal für sein vorbildliches Engagement in der Lehrlingsausbildung ausgezeichnet. Der Preis, der von der WKO Oberösterreich vergeben wird, steht für Innovation, Nachhaltigkeit, Engagement und Orientierung (Ineo). „Wir sind stolz darauf, dass wir neuerlich als Top-Lehrbetrieb ausgezeichnet wurden“, sagt Denise Grünberger, Lehrlingsbeauftragte bei Odörfer Linz. „Die Verleihung des Awards sendet eine klare Botschaft an potenzielle Lehrlinge: Odörfer ist ein attraktiver Arbeitgeber, der sich bestmöglich um die Ausbildung seiner Lehrlinge kümmert.“
Aktuell werden am Standort Linz acht Lehrlinge ausgebildet, die in den Bereichen Betriebslogistik sowie Groß- und Einzelhandelskaufmann/frau, unter anderem mit Schwerpunkt Einrichtungsberatung, fundiertes Praxiswissen erwerben.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben