VIZ: Riedl folgt Scheuchl

Markus Riedl, Marketingleiter von HL Hutterer & Lechner wird Obmann des Verband der Installations-Zuliefererindustrie VIZ. Und der Vorstand wurde auf fünf Mann aufgestockt.

„Es ist gut, wie es ist. Wir wollen das fortsetzen, was Reinhard Scheuchl über die Jahre hin aufgebaut hat“, erklärt Markus Riedl in einer ersten Stellungnahme zu seiner Bestellung als Obmann des VIZ.
Ihm zur Seite stehen Reflex-Geschäftsführer Andreas Sollböck (Obmann-Stellvertreter), Uponor-Chef Rudolf Donner, der Grundfos-Vertiebsleiter Hans-Jörg Dullinger (Obmann-Stellvertreter)und Gerhard Lang, Geschäftsführer von Honeywell Resido als Kassier. Sie alle werden künftig auch daran arbeiten den VIZ breiter aufzustellen. „Einige Gespräche dazu sind bereits im Laufen“, sagt Riedl. Angedacht sind weitere Kooperationen mit Verbänden, Installateuren sowie Planern.

Reinhold Scheuchl wurde mit Standing Ovation verabschiedet und zum ersten Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannt. Eine Auszeichnung, über die er sich sehr freute, denn der Verband war und ist ihm persönlich ein Herzensanliegen.

Derzeit hat der Verband 20 Mitglieder, zudem sind Jung Pumpen und Hansa als Friends of VIZ gelistet. Der Verband vertritt Industriefirmen, die Produkte und Dienstleistungen für die SHK-Branche herstellen bzw. zur Verfügung stellen. Er dient als Kommunikationsplattform für Gremien der Innungen der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker, Gremien des Fachgroßhandelsverbandes, Gremien der Industrie und Gremien des SHK-Handwerks.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben